Abschlussveranstaltung des Projekts WEHAM-Szenarien

Am 07. Juni 2017 fand die Abschlussveranstaltung des Verbundforschungsprojekts „WEHAM-Szenarien“ in Berlin mit rund 70 Teilnehmern statt.

Die Projektergebnisse wurden vorgestellt und gemeinsam mit den anwesenden Stakeholdern aus den Bereichen Forstwirtschaft, Waldbesitz, Holzwirtschaft, Naturschutz, Politik und Verwaltung diskutiert.

Im „WEHAM-Szenarien-Projekt“ haben das Thünen-Institut, die Universität Hamburg und die Hochschule für Nachhaltige Entwicklung Eberswalde in enger Zusammenarbeit alternative Waldbehandlungs- und Holzverwendungsszenarien erarbeitet und die Nachhaltigkeit der Szenarienergebnisse bewertet.

Innerhalb der zweieinhalbjährigen Projektlaufzeit wurden Interessenvertreter bei der Szenarienentwicklung und -bewertung in einer Online-Befragung und drei Stakeholder-Workshops eingebunden. Die entwickelten Szenarien und deren Nachhaltigkeitsbewertung spiegeln den Nutzungskonflikt zwischen Holznutzung und Naturschutz im Wald aus Perspektive unterschiedlicher Interessengruppen wider.

Das Forschungsprojekt wurde vom BMEL und BMUB im Rahmen des Waldklimafonds über den Projektträger ptBLE gefördert.

Download:

Vortrag 1 - WEHAM-Einführung
Vortrag 2 - WEHAM_Szenarienergebnisse
Vortrag 3 - Holzverwendung_Szenarienergebnisse
Vortrag 4 - Holzmarktmodellierung
Vortrag 5 - Ökonomische Analysen
Vortrag 6 - Biodiversitätsschutzwirkungen
Vortrag 7 - Klimaschutzwirkungen
Vortrag 8 - Nachhaltigkeitsbewertung